Feste Zahnspangen

Festsitzende Zahnspangen

Sollte das Einbringen einer festsitzenden Zahnspange unumgänglich sein, können verschiedene Bracketsysteme zum Einsatz kommen. Brackets sind kleine Metall- oder Keramikplättchen, die auf den Zähnen befestigt werden, um diese mit Hilfe spezieller Metallbögen in die ideale Zahnbogenform zu bewegen.

Standardbrackets

Herkömmliche Brackets bestehen aus rostfreiem gegossenem oder gefrästem Edelstahl. Sie weisen mittig einen horizontalen Schlitz (Slot) auf, in den der Behandlungsbogen eingelegt wird. Dieser wird mit Hilfe von Gummi- oder Stahlligaturen mit dem Bracket verbunden. Dabei entsteht eine gewisse Reibung (Friktion), die sich auf den Zahn als leichtes Druckgefühl überträgt. Sehr hohe Reibung kann den Behandlungsfortschritt verlangsamen.

Bracket mit reduzierter Reibung

Neueste Technologien haben Brackets hervorgebracht, die nicht mehr mit Stahl- oder Gummiligatur am Behandlungsbogen befestigt werden müssen, da das Bracket selbst über einen Klappenmechanismus verfügt, der den Bogen „hält“. Der große Vorteil dieses Systems besteht in einer reduzierten Reibung zwischen Bracket und Behandlungsbogen (s. Standardbrackets), wodurch der auf den Zahn übertragene Druck minimiert wird. Zudem kann durch die bessere Gleitfähigkeit des Behandlungsbogens die Gesamtbehandlungszeit reduziert werden.

Ästhetische Brackets (Keramikbrackets)

Neben herkömmlichen Metallbrackets können auch Keramikbrackets zum Einsatz kommen. Der Vorteil dieser Brackets liegt darin, dass sie zahnfarben sind und dennoch das komplette Therapiespektrum ermöglichen.

Unsichtbare Brackets

Eine feste Zahnspange kann auch an der Innenseite der Zähne befestigt werden, so dass der sichtbare Außenbereich ästhetisch unauffällig bleibt.

Behandlungsbögen

Behandlungsbögen sind neben den Brackets der zweite wichtige Bestandteil einer festsitzenden kieferorthopädischen Apparatur. Diese bestehen zumeist aus Stahl-, Titan- oder Titan-Molybdän-Legierungen.
Modernste Bögen besitzen aufgrund ihrer Materialeigenschaften höchste Flexibilität und erlauben somit eine besonders schonende Zahnbewegung durch verringerte Druckübertragung auf den Zahnhalteapparat.

Wir beraten Sie gerne in einem ausführlichen Gespräch, welche Bracket-/Bogenkombination in Ihrem Fall oder bei Ihrem Kind die richtige Wahl ist.

© 2018 dr-kretschmer.de · Tel: 030 811 50 10 · Anfahrt · Impressum